Was können Ferres, Vine & Phoebe?

Körpernähe geben und zulassen

Ziele:
Verbesserung der Körperwahrnehmung, taktile Wahrnehmungsförderung, Angstabbau, Vertrauensaufbau, Aufhebung sozialer Isolation, Lebensfreude, Trauerbewältigung, etc.

Der Therapiehund liegt ruhig vor einem Jungen und lässt sich von ihm streicheln. ER hilft dem Jungen seine Angst abzubauen.
Ferres zu Weihnachten im Wohnzimmer mit einem älteren Mann.
Der Hund sitzt auf dem Schoss eines, im Rollstuhl sitzenden, Mädchens. Beide sehen in die Kamera. Das Mädchen lächelt und hält die Arme um den Hund geschlungen.
Ein Kind sitzt auf einem Holzfußboden nah an den Hund gekuschelt, um den es die Arme geschlungen hat.
Zwei Mädchen sitzen auf dem Boden und umarmen und streicheln den Therapiehund.
Ein Mädchen sitzt auf einem Stuhl. Der Therapiehund sitzt auf ihrem Schoss. Sie umarmt den Hund und grinst.

Lagern auf und mit dem Hund

Ziele:
Lockern von Muskeln/Spastiken, Entspannung, Stressabbau, Basale Stimulation, Körperkontakt, Körperwärme, Körpergrenzen fühlen, etc.

Eine Frau mit geringeltem Pullover liegt auf einer orangefarbenen Matte mit angewinkelten und aufgestellten Beinen, unter denen der Hund hindurchkriecht. Die Frau wirkt ruhig, der Hund fröhlich.
Drei Kinder liegen mit ihren Köpfen auf dem Therapiehund. Alle vier schlafen.
Ein Mann liegt im Garten auf einer Wiese mit dem Kopf auf dem ruhenden Therapiehund. Er liegt auf der Seite und streichelt mit einer Hand den Kopf des Hundes. Die Szene wirkt ruhig und gelassen.
Ein älteres Mädchen liegt lachend auf einer orangefarbenen Matte, auf einem Holzfußboden. Der Hund liegt entspannt neben ihr, mit seinem Kopf auf ihrem Oberkörper. Im Hintergrund des Bildes stehen ein Papp-Spielhaus, Stühle und ein Rollstuhl.
Ein Mädchen liegt mit dem Kopf auf dem ruhenden Hund. Von dem Mädchen sind Oberkörper und Kopf zu sehen. Der Hund liegt quer unter ihr. Beide sehen ruhig und zufrieden aus. Die Arme der Therapeutin, welche hinter dem Hund sitzt, streicheln diesen.
Ein Mädchen liegt auf einer orangenen Matte auf einem Holzfußboden. Der Therapiehund liegt quer auf ihrem Oberkörper.

Hunde versorgen

Ziele:
Struktur, Grob- & Feinmotorik verbessern, Realitätsbewusstsein stärken, Erhöhung von Konzentration und Aufmerksamkeit, etc.

Der Therapiehund Vine ist verkleidet mit einer dunkelblauen Hose, einem rot-rosa gestreiften T-Shirt, einem dunkelblauen Hut und einer grünen Blüte am rechten Ohr. Über dem Hund ist ein roter Regenschirm aufgespannt und vor dem Therapiehund steht ein gelber Becher. Das Bild hat, so gestaltet, Ähnlichkeiten mit älteren Photographien vornehmer Damen beim Sonntagspicknick.
Ein Mädchen sitzt auf dem Boden und trocknet mit einem Handtuch den liegenden Therapiehund ab.
Zwei Mädchen sitzen auf dem Boden auf einer Decke. der Therapiehund liegt zwischen ihnen und wird von den Mädchen gestreichelt.
Der Hund liegt, in eine gestreifte Decke gewickelt, auf einem Holzfußboden. Sein Kopf liegt auf einem Kissen. Er blinzelt müde in die Kamera.
Zwei Kinder sitzen mit dem Hund zwischen ihnen liegend auf einem Holzfußboden. Die Mädchen halten eine Bürste an den Hund.
Der Hund liegt auf dem Boden. Ein Mädchen beugt sich über ihn und putzt den Hund mit einem weichen Lappen. Der Hund sieht irgendetwas hinten im Raum, was nicht im Bild ist. Das Mädchen konzentriert sich auf den Lappen und das Bein des Hundes.

Arbeiten am und im (Roll-) Stuhl

Ziele:
Lebensfreude, Wahrnehmung (taktil, visuell) stärken, Körpernähe, Lebensqualität, Grob- & Feinmotorik, etc.

Ein Mädchen sitzt in einem Rollstuhl, der Hund sitzt auf ihrem Schoss. Er dreht den Kopf in Richtung Kamera und schaut fröhlich.
Ein blondes Mädchen sitzt im Rollstuhl. Es lockt den Hund mit einem Leckerli zu sich hoch, indem es ihre Hand mit dem Leckerli ganz hinten an ihre Hüfte hält, sodass der Hund über den Rollstuhl auf ihren Schoss klettern muss, um es zu erreichen. Der Hund tut dies freudig und aufmerksam.
Ein Mädchen sitzt lachend auf einem Stuhl. Der große Hund hat sich auf ihren Schoss gesetzt und sitzt dort nun, sichtlich zufrieden.
Ein Mädchen sitzt auf einem Stuhl. Vor dem Stuhl sitzt der Hund und betrachtet aufmerksam die Hand des Mädchens, welche sie vor ihren Körper hält. Der Hund sieht aus als wolle er gern auf den Schoss des Mädchens, halte sich aber zurück.
Ein Mädchen sitzt auf einem Stuhl, der Therapiehund sitzt auf ihrem Schoss. Sie umfasst ihn mit ihren Armen. Ein weiteres Mädchen steht neben den beiden und streichelt den Hund. Beide befinden sich in einem Turnraum.
 

Arbeiten am und im Bett

Ziele:
Mobilisation, basale Stimulation, Körpergrenzen spüren, Körpernähe, Wahrnehmung, Reflexe, Spastiken lösen, Entspannung, etc.

Ein brünettes Mädchen liegt auf einem Bett, leicht aufgerichtet. Der Hund liegt vor ihr und hat den Kopf zu ihr gedreht. Sie streichelt den Hund.
Ein brünettes Mädchen liegt mit einem Hund kuschelnd auf einem Bett. Sie lächelt.
Ein blondes Mädchen liegt, leicht aufgerichtet, auf einem Bett. Ein Hund lehnt sich, halb auf einem Stuhl liegend, zu ihr auf das Bett und sieht sie an. Sie hat die Hand zu dem Hund ausgestreckt.
Ein Mädchen sitzt auf einem Bett. Sie beugt sich zu dem Hund, der auf einem Stuhl neben dem Bett sitzt. Der Hund sieht auf etwas hinten im Raum, außerhalb des Kamera-Blickwinkels.
Ein blondes Mädchen liegt auf einem Bett, den Kopf hat sie auf den Hund gelegt. Beide ruhen. Im Hintergrund hängen viele Fotos und Postkarten an der Wand.
Ein brünettes Mädchen sitzt auf einem Bett. Sie hat den Arm um den Hund gelegt, der neben ihr sitzt. Das Mädchen lächelt.

Arbeit mit Geräten

Ziele:
Struktur, Regelakzeptanz, Verbesserung von Konzentration und Aufmerksamkeit, Problemlösungstrategien, Mobilisation, Koordination, Körperwahrnehmung, etc.

Eine Hand hält einen grünen Quietsch-Ball mit Pfotenmuster von rechts ins Bild. Der Hund, von dem nur der Kopf zu sehen ist, schaut aufmerksam auf den Ball. Er wartet darauf dem Ball hinterherlaufen zu dürfen.
Ein Mädchen und eine Frau stehen im Garten vor und neben einem Hundetunnel. Der Therapiehund kommt gerade aus dem Tunnel.
Eine Turnbank ist quer im Turnraum aufgestellt worden. Ein Mädchen steht neben dem Therapiehund, der auf der Turnbank sitzt. Ein weiteres Mädchen hockt auf der Bank hinter dem Hund.
In einem Turnraum ist eine Turnbank quer in den Raum gestellt worden. Über die Bank geht der Hund, der von einem Mädchen, das am Ende der Bank steht, mit einem Leckerli angelockt wird. Hinter dem Hund krabbelt ein anderes Mädchen ebenfalls die Bank entlang.
Ein Mann und ein Hund befinden sich auf einer Wiese. Der Mann hat einen Tennisschläger, den der Hund mit den Augen verfolgt.
Ein Mädchen steht mit einem Hundetunnel zwischen den Beinen im Garten. Der Hund kommt freudig aus dem Tunnel gerannt.

Arbeiten in Gruppen

Ziele
Aufhebung der Isolation, Durchsetzungsvermögen stärken, soziale Kompetenz, Absprachen, Regelakzeptanz, etc.

Zwei Kinder mit den Therapiehunden im verschneiten Garten.
Zwei Kinder mit dem Therapiehund im verschneiten Garten. Der Hund rennt mit einem, im Verhältnis zu seiner Körpergröße, sehr großen Stock, sehr stolz herum.
Eine Gruppe von Kindern sitzt mit dem Hund zusammen im Garten auf einer Bank.
Eine größere Kindergruppe steht und hockt mit den zwei Erziehern und der Therapeutin, welche den Hund vor sich liegen hat auf diesem Gruppenfoto im Garten.
Drei Kinder stehen und hocken mit den drei Hunden draußen im verschneiten Garten.
Eine Gruppe von Kindern steht und sitzt mit dem Hund zusammen auf einer Drehscheibe auf einem Spielplatz. Der Hund schaut auf den Jungen vor ihm.

Futterkanone & Geduldsspiele

Ziele:
Verbesserung der Feinmotorik, Koordination, Geduld, Vertrauensaufbau, Problemlösungsstrategien, Konzentration

Ein Mädchen kniet vor dem Hund und hält ein schwarzes Rohr hoch. Der Hund beguckt das Rohr interessiert.
Ein Mädchen spielt mit dem vor ihm liegenden Hund. Sie hält ein schwarzes Rohr vor den Hund, was dieser interessiert ansieht. Das Mädchen lächelt. Beide befinden sich in einem Turnraum.
Ein Mädchen kniet neben dem Therapiehund Ferres, der gerade ein Gedulds-Schiebespiel aus Holz zu lösen versucht.

Basale Stimulation

Ziele:
Entspannung, Körpergrenzen spüren, Körperwahrnehmung stärken, Körperkontakt, Realitätsbewusstsein, etc.

Der Hund leckt über den ausgestreckten Arm einer Person, von der nur der Arm und ein Teil des Beines zu sehen sind.
Der Hund leckt über den ausgestreckten Arm einer Person, von der nur der Arm und ein Teil des Beines zu sehen sind.
Der Therapiehund leckt über den verschmierten Fuß eines Kindes.
Ein Mädchen liegt auf einer orangenen Matte. Ein weiteres Mädchen legt ihr Leckerlis für den Hund auf Oberkörper und Arme. Der Therapiehund liegt daneben, schaut erwartungsvoll und wartet bis er kommen darf.
Ein Kind, von dem nur das Bein zu sehen ist, bekommt eine Paste auf seinen Fuß geschmiert, die der Therapiehund anschließend ablecken soll.
Der Therapiehund leckt eine Paste von den Füßen eines Kindes.

Tricks & Kommandos

Ziele:
Durchsetzungsvermögen, Mobilisation, Motivation, Selbstwirksamkeit, Selbstbewusstsein, Problemlösungsstrategien, Regelakzeptanz, Erhöhung der Teamfähigkeit, Stärkung von Konzentration & Aufmerksamkeitsspanne, Grobmotorik

Ein Mädchen und der Hund befinden sich in einem Turnraum. Das Mädchen deutet dem Hund mittels Gesten lächelnd einen Befehl. Der Hund schaut aufmerksam auf die Gesten des Mädchens.
Sitz
Ein Mädchen deutet dem Hund mittels Gesten "Platz zu machen". Der Hund hat gehorcht und liegt nun vor dem Mädchen. Beide wirken konzentriert und sind bei der Sache.
Platz
Ein Mädchen steht im Garten vor einem kleinen Baum. Der Therapiehund sitzt vor ihr und schaut sie erwartungsvoll an.
Bellen / Rechnen
Der Therapiehund springt über das ausgestreckte Bein einer stehenden Person.
Hopp über die Beine
Der Hund drückt mit den Pfoten auf ein, am Boden liegendes, Nachtlicht, welches er so einschaltet.
Licht an-/ ausschalten
Der Therapiehund richtet sich zu der erhobenen Hand eines Jungen vollständig auf den Hinterpfoten auf.
Auf den Hinterbeinen stehen
Ein Mädchen, von dem nur die Hand zu sehen ist, legt ein Leckerli auf die Pfoten des Hundes. Der Hund schaut aufmerksam auf das Leckerli und wartet geduldig bis er es nehmen darf.
Leckerchen auf der Pfote
Der Therapiehund liegt seitlich auf dem Boden, eine Person von der nur die Beine zu sehen sind, steht neben ihm.
Schlafen
Ein Mädchen, dessen Kopf nicht im Bild ist, läuft schnell durch einen Turnraum. Der Hund läuft flott neben ihr her und sieht sie aufmerksam dabei an.
Bei Fuß laufen
Ein Mädchen läuft durch einen Turnraum. Der Hund geht neben ihr her und sieht sie dabei aufmerksam an. Im Hintergrund wartet ein weiteres Mädchen und sieht den beiden zu.
Bei Fuß laufen
Ein Mädchen steht in einem Turnraum. Zwischen ihren Beinen steht der Hund und schaut aufmerksam nach oben zu ihren Händen, welche sich vor ihrem Bauch befinden. Im Huntergrund sieht man eine blaue Turnmatte und einen Rollstuhl.
Einparken
Ein Mädchen läuft durch einen Turnraum. Der Hund läuft beim Gehen zwischen ihren Beinen durch. Dabei sieht er sie an.
Slalom durch die Beine
Ein Kind ist halb im Bild, zu sehen sind ein Teil den Kopfes, Schulter und Arm. Das Kind hat die Hand nach dem, vor ihm sitzenden, Hund ausgestreckt und hält ihm die geöffnete Handfläche hin.
Pfote geben
Ein Mädchen kniet, hoch aufgerichtet, vor dem Hund und hält in der erhobenen Hand etwas, auf das der Hund schaut. Der Hund sitzt, ebenfalls hoch aufgerichtet, vor dem Mädchen und hat eine Pfote erhoben.
Winken
Ein Mädchen kniet auf dem Boden, die Arme erhoben neben ihm zu einem Kreis. Durch diesen Kreis springt der Hund. Eine Frau halt ein Leckerli für den Hund vor ihn ins Bild.
Durch die Arme springen
Drei Mädchen stehen in einem Turnraum. Zwei bilden mit den Armen einen Kreis, eines steht daneben. Leona Steven steht hinten im Raum. Der Therapiehund springt gerade durch die Arme eines der Mädchen.
Durch die Arme springen
Ein Mädchen steht vor dem Hund und deutet ihm etwas. Der Hund steht spiel- und sprungbereit vor dem Mädchen und wirkt aufgeregt fröhlich.
Sich verbeugen
Ein älteres Kind steht in einem Turnraum. Der Hund sitzt dicht neben ihm und schaut ihn aufmerksam an.
"Bei" am linken Fuß sitzen, Grundposition
Ein Mädchen kniet vor dem Therapiehund, eine Hand erhoben. Der Therapiehund hat seine Pfote in die Hand des Mädchens gelegt.
High 5
Ein älteres Kind, rechts im Bild, hält einem Hund einen Ball hin, der sich kriechend auf den Ball in der Hand des Kindes zu bewegt. Der Hund ist bereit zum Spiel.
Kriechen
Zwei Mädchen stehen in einem Turnraum und haben die Hände hoch erhoben und aneinandergelegt. Der Therapiehund hat sich hoch aufgerichtet und versucht die Hände zu erreichen. Die Mädchen sehen den Hund lächelnd an.
Auf den Hinterbeinen stehen und tanzen
Der Therapiehund liegt auf dem Boden, ein Mädchen beugt sich über den Hund und streichelt ihn.
Leckerchen auf der Nase
Zwei Mädchen stehen in einem Turnraum. Der Therapiehund läuft im Slalom durch die auseinandergestellten Beine eines der Mädchen und sieht sie dabei an.
8 durch die Beine
Zwei Mädchen stehen in einem Turnraum. Der Therapiehund läuft im Slalom durch die auseinandergestellten Beine eines der Mädchen und sieht sie dabei an.
8 durch die Beine
Ein Mädchen steht in einem Turnraum und deutet dem Therapiehund eine Rolle zu machen. Der Hund rollt sich.
Rolle
Ein Mädchen steht in einem Turnraum und deutet dem Therapiehund eine Rolle zu machen. Der Hund rollt sich.
Rolle
Der Therapiehund leckt einem, vor ihm knienden, Mädchen durch das Gesicht und gibt ihm so "Küsschen".
Küßchen